Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Michel’

z-cover-catdancefront.jpg

Michel Legrand ist der Mann, der uns so schöne Scores wie den zu „Summer of ‘42“  und „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ schenkte, und es war 1973, als er den Auftrag zu „Man Who Loved Cat Dancing“ bekam, einem Alternativ-Western mit Burt Reynolds und Lee J. Cobb, Jack Warden und George Hamilton; gefragt war also auch ein ungewöhnlicher Score, meinte jedenfalls Michel Legrand. Abgesehen vom schönen, von Holzbläsern und Gitarrenklängen getragenen Leitthema, ging das aber gründlich in die Hose, mit diesem Soundtrack schoss Legrand wahrhaft den Vogel ab! Neben verworrenen, oberflächlich bleibenden Indianergesängen, übte er sich in Disharmonien, die womöglich die Zuschauer aus den Kinos gejagt hätten. Da wird wirr und disharmonisch herum geflötet, werden unkontrolliert verschiedene Zupf- und Schlaginstrumente bearbeitet. Ein einheitliches Bild kommt einfach nicht zusammen, auch wenn Legrand krampfhaft das eigentlich aparte Leitmotiv in verschiedenen Variationen wieder auftauchen lässt. Zu Recht: ein Rejected-Score, der nun lediglich als Dokumentation auf CD aufgetaucht ist.

Advertisements

Read Full Post »